RIB IMS tritt dem CAFM Ring bei

RIB IMS tritt dem CAFM Ring bei

Darum sind wir im CAFM RING

Seit diesem Januar ist die RIB IMS Mitglied im CAFM Ring – aus gutem Grund. Wir haben die Arbeit des Verbandes über die vergangenen Jahre aufmerksam verfolgt und zu schätzen gelernt. Daher wollen wir uns zukünftig gezielt im CAFM Ring engagieren, denn wir meinen: Es ist nur fair, wenn man die Aktivität einer Organisation schätzt, diese dann auch zu unterstützen.

BIM

Ein weiterer Grund für unser Engagement im Ring ist das Thema BIM. Wir – was uns als Unternehmen, aber im Grunde auch die gesamte Branche meint – sind an einem Punkt, an dem wir nicht mehr glaubwürdig sind, wenn wir das Thema BIM voranbringen und mit CAFM-Software vernetzen wollen und zugleich die Arbeit des CAFM Rings nicht oder nur beiläufig zur Kenntnis nehmen.

Verbundene Ringe

Uneigennütziger Ansatz

Wichtig ist, dass unser Engagement nicht notwendigerweise auf die eigenen Produkte zielt. Unser Ansatz ist umfassender und lösungsorientiert: Wir wollen helfen, zentrale Normen voranzubringen, die der ganzen Immobilien-Branche nutzen.

Normen

Zu diesem Ansatz gehört in unseren Augen, die Zuordnungskriterien, wie sie in der von Rödl & Partner und dem CAFM Ring erweiterten DIN 276 als Bauteiltyp-Code beschrieben sind, für CAFM verfügbar zu machen. Und ebenso für BIM, denn um Elemente eines BIM-Modells in einer CAFM-Software direkt mappen und nutzen zu können, müssen vorab die Daten des Modells entsprechend aufbereitet und klassifiziert werden.

Authoring-Tools

Daher ist es notwendig, dass wir über CAFM-Connect auch die Hersteller der Authoring-Tools erreichen. BIM-Modelle beispielsweise aus Archicad, Revit, Allplan, Trimble und Vectorworks weisen ganz verschiedene IFC-Qualitäten auf, die nur zum Teil in Deckung mit den CAFM-Anforderungen sind. Wir als Software-Anbieter für CAFM-Systeme müssen im Verbund mit Anwendern und dem Verband erreichen, dass sich die IFC-Export-Qualität der BIM-Modelle deutlich verbessert.

Komponentenscharf

Das Schlüsselwort hierbei heißt „komponentenscharf“. Es bedeutet, dass eine Tür nicht einfach als Tür im BIM-Modell attribuiert ist, sondern mit ihrer exakten Klasse – Brandschutztür, Automatiktür, kraftbewegte Tür, Zimmertür, Wohnungstür, Haustür, ... – die Vielfalt der Komponenten muss in einem CAFM-freundlichen BIM-Modell für jedes Gewerk und mit erkennbarem Bezug zu Baugruppen und Anlagen präzise abgebildet sein. Erst dann erspart BIM im CAFM von Beginn an viel Arbeit und Geld.

Gebäude

CAFM-Connect

Einen Schlüssel für diese Präzision hat der CAFM-Ring bereits parat: CAFM-Connect verfügt über eine sehr fein ausdifferenzierte IFC-Klassifizierung. Erkennt der Markt sie als zentrales Hilfsmittel an und übernehmen sie die Hersteller der Authoring-Tools, ist ein zentraler Schritt für die vereinfachte Nutzung von BIM in CAFM getan.

Unser Beitrag

Als RIB IMS können und werden wir den CAFM Ring bei diesem Ziel unterstützen, denn wir sind in verschiedenen Normungs-Gremien engagiert und können damit wichtige Verbindungen schaffen – auf der Ebene abstrakter Fakten ebenso wie im Bereich des persönlichen Austauschs. Denn nur so lässt sich eine langfristig praktikable Lösung definieren, die allen Marktbeteiligten nachhaltig hilft: Anwendern im FM, Herstellern von Authoring-Tools, Anbietern von CAFM-Software, Dienstleistern und Verbänden und Gremien. 5x win – das ist unser Ziel mit unserer Arbeit im CAFM Ring.

 

 

Beste Grüße

Unterschrift Christof Duvenbeck

IMS Team Christof Duvenbeck
Beitrag erfasst von: Dr. Christof Duvenbeck

Dr. Christof Duvenbeck treibt seit 1998 die Entwicklung von CAFM-Systemen voran. Sein in unterschiedlichen Rollen in Entwicklung, Consulting und Vertrieb erworbenes Expertenwissen setzt er ein, um Themen der Digitalen Transformation wie BIM, KI und IoT bis zur Marktreife zu entwickeln und für den Einsatz in der Betriebsphase zu standardisieren. Für die RIB IMS GmbH wagt Christof Neues, um Bewährtes noch besser zu machen und verantwortet die Bereiche Key Accounting und International Sales.

Sie möchten mehr über iTWO fm erfahren?

Schicken Sie uns Ihre Anforderungen. Oder rufen Sie uns an: +49 2064 4986 0

Jetzt kontaktieren!

Ihre Bewertung dieses Artikels?

Durchschnitt 4.8 / 5. Anzahl der Stimmen: 5

Bewerten Sie als Erster :-)

Prima, vielen Dank!

Vielleicht möchten Sie uns folgen auf...

Es tut uns leid, dass Ihnen dieser Beitrag nicht so gut gefallen hat.

Wie können wir das verbessern?

Blog
Vorherige Lektüre
RIB IMS erweitert Customer Care-Team
Nächste Lesung
Roadmap 2022 – Was gibt´s Neues?
X